Gastroenterologie und Hepatologie

Erkrankungen der Verdauungsorgane gehören zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Die Erkrankungen führen oftmals zu erheblichen, belastenden Beschwerden wie z.B. Schmerzen sowie Verminderung der Nahrungsaufnahme und somit eine beträchtliche Einschränkung der Lebensqualität im Alltag.

Die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Verdauungsorgane stellt einen zentralen Schwerpunkt der Medizinischen Klinik am Sankt Elisabeth Hospital in Gütersloh dar. Hochqualifizierte Spezialisten und eine umfassend ausgestattete gastroenterologische Funktionseinheit mit allen diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Gastroenterologie und Hepatologie ermöglichen die optimale Behandlung des kompletten Spektrums von Erkrankungen des Verdauungssystems und Stoffwechsel:

  • Speiseröhre (z.B. Sodbrennen, Speiseröhrenentzündungen, Achalasie, Krampfadern, Verengungen, Schluckstörungen, gut- und bösartige Tumoren)
  • Magen (z.B. Magengeschwüre, Magenschleimhautentzündung, gut- und bösartige Tumoren)
  • Dünndarm (z.B. Zwölffingerdarmgeschwüre, Entzündungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, Zöliakie, Polypen und gut- und bösartige Tumoren)
  • Dickdarm (z.B. Polypen, gut- und bösartige Tumoren, Entzündungen, Divertikelkrankheit)
  • Gallenblase und Gallengang (z.B. Gallensteinleiden, Verengungen, Tumoren)
  • Leber (z.B. infektiöse und nicht-infektiöse Leberentzündungen (Hepatitiden), Leberzirrhose und ihren Folgenkomplikationen, gut- und bösartige Tumoren)
  • Bauchspeicheldrüse (z.B. akute und chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, gut- und bösartige Tumoren, zystische Pankreaserkrankungen

Zur bestmöglichen Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Verdauungstraktes ist eine enge Zusammenarbeit von Gastroenterologen und Viszeralchirurgen entscheidend. Daher erfolgt die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Verdauungsorgane im Bauchzentrum des Sankt Elisabeth Hospital.